Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Saubere Umwelt?

Saubere Umwelt? 25 Mär 2018 15:14 #1

Auffallend und komisch.

Mir ist schon sehr oft aufgefallen, sei es in öffentlichen Gebäuden, Kaufhäusern, Banken, Spitäler etc., dass Besucher sich benehmen, als wären sie Hühner, die ihren Dreck einfach fallen lassen, egal wo sie sind. Ich habe vor ein paar Tagen im schönen Aufenthalts- oder Warteraum in einer Bank beobachtet, wie zwei junge Burschen auf ihren Kollegen warten mussten, der gerade am Schalter mit einem Angestellten redete, um seine Angelegenheit formgerecht erledigen zu können. Als er fertig war, sind alle drei gegen den Ausgang gegangen und kurz vor dem Ausgang liess einer das Papier, in das seine Schokolade verpackt war, einfach auf den Boden fallen. Eben, wie das Huhn seinen S……dreck.

Auch in 2 Spitälern, die ich kurzzeitig aufsuchen musste, stationär, das gleiche Procedere. Das war noch viel auffälliger, denn da konnte ich dies ganztags beobachten. Nach der morgendlichen Putzequipe war z.B. der Boden sauber gefegt und glänzend. Das sich das im Laufe des Tages ändert ist logisch. Wenn aber etwas auf den Boden fiel, ein Zettel, ein sonstiges Stück Papier oder was auch immer, das blieb dort liegen wo es hinfiel, auch auf dem direkten Weg, den das ganze Pflegepersonal gehen musste. Ob spezialisierte Fachfrau ODER Mann, ob ganz junge Pflegerinnen, ob Zivildienst leistende junge Herren……… der Papierfetzen etc. blieb dort liegen, wo er hingefallen war. Alle waren sich zu schade, um sich zu bücken. Man stiess ihn höchstens mit dem Fuss in eine andere Richtung.

Woher kommt eine solche Gleichgültigkeit? Ist dies mangelnde Erziehung, oder sehen diese Menschen das nicht? Mich persönlich stört eine solche Nonchalance, es stört mich, weil die Harmonie nicht mehr stimmt.

Und ich denke mir, dass der ganze Umweltdreck, die versauten Meere und Ozeane, mit eine Folge solch gleichgültiger>Menschen gegenüber der allgemeinen Verschmutzung ist. Vielleicht stört es aber das einzelne EGO, wenn so etwas im eigenen Umfeld, Zuhause, passieren würde?

Ich kann mir da keinen Reim drauf machen. Was meint Ihr dazu?
ä

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Erica.

Saubere Umwelt? 25 Mär 2018 15:34 #2

Das begann bei den meisten bereits zuhause mit der Erziehung : Wenn s'Mami immer hinterher putzt, dann wird dies sehr schnell zur Gewohnheit. Auf der Strasse ist's dann halt der Strassenfeger, der hinterher putzt.
Wenn's mir drum ist, hebe ich die "Hinterlassenschaft" auf, renne dem Verlierer oder der Verliererin hinterher und übergebe es mit dem Hinweis "Sie haben dies verloren". Meistens schauen sie sehr blöd zur Wäsche raus.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Jean-Pierre
Letzte Änderung: von jipégé.

Saubere Umwelt? 25 Mär 2018 18:44 #3

Das ist eine gute Idee, mit dem "verloren haben". Das sollten alle machen, dann würde das Dreckfallenlassen sicher nicht so oft geschehen. Auf der Strasse verstehe ich das noch eher, aber in einem schönen, geschlossenen Privatraum, wie in einer Bank? Oder gar im Spittel?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Saubere Umwelt? 28 Mär 2018 18:50 #4

E neui Kampagne "Suuberi Stadt"
Findet zur Zyt in Basel statt

S'Amt fir Umwelt und Energie
Und witeri Aemter sin au dr bii

Abfallfreii Nutzig vom öV
He jo das mache mir doch au

Mülleimer an jedem Hotspot
Das es begrifft au jede Idiot

S'Rhybord wird im Summer iiberwacht
Das keine mee a Bode macht

Das hani gläse hüt in dr BAZ
Mach au mit, Du bisch e Schatz

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

meine Webseite : www.rinifoto.ch/

Saubere Umwelt? 29 Mär 2018 01:06 #5

Basel war einst eine saubere Stadt. Angefangen mit dem "Dreck auf den Strassen" hat es, soviel ich mich erinnern kann, als der Kaugummi auch in der Schweiz Mode wurde. Eines Tages kam die Mitarbeiterin, mit der ich das Bureau teilte, ziemlich verärgert zur Arbeit und liess ihren Frust raus, indem sie mir verkündete, "Basel ist dreckig geworden". Da ich nicht genau wusste, was sie damit sagen wollte, denn sie war aus einer Familie des sog. "Basler Daig", also eine Mehrbessere, die manchmal von mir aus gesehen eigenartige Ansichten hatte, fragte ich sie nach dem Grund.

Sie erklärte mir, sie sei vor der "Arbeit" noch schnell in einem Warenhaus gewesen um eine Kleinigkeit einzukaufen, aber am Eingang zu diesem Verkaufstempel habe es ihr richtig gegraust. Vor diesem breiten Eingang sei das ganze Trottoir voll weisslicher Flecken gewesen, von den vielen Kaugummi, welche die Besuchern, vor dem Eintreten, einfach auf den Gehsteig gespuckt hätten. Richtig übersät damit sei das gewesen, weil diese "Pflätter" ja auch noch von den Nachfolgenden breit getreten werden.

Ich hatte dies noch nicht so beachtet, damals, aber ich nahm mir vor, das nächste Mal in der Stadt speziell darauf aufzupassen.
Und es war wirklich so, wie meine Kollegin berichtet hatte. Es sah aus, als hätten sich hunderte von Tauben auf diesem kurzen Trottoirstück versammelt, um dieses zu ihrem Abort zu machen, mit ihrem weiss-kalkigen Darminhalt. Und diese Kaugummi Flecken konnte man auch anderswo bewundern, vor dem Eingang von Kinos, oder sonstigen öffentlichen Gebäuden, wo sich viel junge Kundschaft aufhielt. Schlimm daran war ja, dass die Strassenwischer dies nicht einfach wegwischen konnten, das war klebrig und schon eingetrocknet und bot den Besen Widerstand. Also blieb es an Ort und Stelle.

Und ich musste mir ebenfalls eingestehen: Ja, Basel ist auf eine komische Art dreckig geworden, um den Ausdruck meiner Kollegin zu gebrauchen. Nicht überall, aber immer wieder tauchten an genau festgelegten Orten diese weiss-kalkigen, nach Taubendreck aussehenden Flecken auf. Und langsam lag auch immer mehr Dreck in den Strassen und auf den Plätzen der Innerstadt. Trotz aufgehängten oder aufgestellten "Mistkübeln" wie man früher bei uns sagte. Heute nennt man dies ja Abfallbehälter, vornehm...... aber es ist immer noch dr gleiche Dreck der drin zu finden ist, sofern sie überhaupt benutzt werden.

Das wäre ja auch ein Kapitel Integration..... leider nicht nur für Ausländer, auch viele Baslerbebbi scheinen mit dem Velo durch die Kinderstube gefahren zu sein, ziemlich schnell!

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Saubere Umwelt? 29 Mär 2018 08:46 #6

Diese Leute sollten mal nach Singapur www.faz.net/akt...n-11284526.html - käme ihnen sehr teuer zu stehen !

Japan ist u.a. in dieser Beziehung ein Musterland. Abfallkörbe gibt's nirgends, aber auch Abfall gibt's nirgends ! Sooo sauber war auch die Schweiz nie. Das ist halt wirklich eine Sache der Usanzen und dadurch der Erziehung.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Jean-Pierre
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum