Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Basler Brunnen

Basler Brunnen 26 Aug 2018 21:11 #1

Wo steht dieser Brunnen in Basel ?


Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

meine Webseite : www.rinifoto.ch/
Letzte Änderung: von rinifoto.

Basler Brunnen 27 Aug 2018 12:13 #2

Am Münsterberg, Ecke Freie Strasse

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Basler Brunnen 27 Aug 2018 13:40 #3

Bravo Erica
Die Gif-animation vom Wasserstrahl hat mich so fasziniert,
dass ich nicht gleich auf den Namen der Str. kam „Münsterberg“
Mit liebem Gruss zu dir - warten wir nun gemeinsam auf weitere Brunnen?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Basler Brunnen 27 Aug 2018 16:08 #4

Hallo reni,
in Basel gibt es so viele Brunnen, da kann man unmöglich alle kennen. Und teilweise sind sie recht versteckt da müsste man "auf Pirsch" gehen. Ich glaube, ich habe einmal im Seniorweb etwas Ähnliches geschrieben, kann mich aber auch täuschen. Muss halt suchen.
Und hier ein weiteres Brünnelein, das man gerne übersieht:

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Erica.

Basler Brunnen 27 Aug 2018 18:54 #5

Bravo Erica und reni. Dieser Brunnen steht Ecke Münsterberg/Freie Strasse und er nennt sich :

Dreizack-Brunnen

Der Künstler ist Melchior Berri. Der Brunnen ist in Betrieb seit 1837. Der Zweitname "Spittelsprung-Brunnen" stammt aus dem 13. Jahrhundert, weil am damaligen Spittelsprung (heute Münsterberg) ein Spital beherbergt war. Der Trog hat die Form eines Quadrates. An der Säule sind vier wasserspeiende Basilisken angebracht. Leider zur Zeit von den farbigen Blumen sehr zugedeckt. Oben auf der Säule halten drei Delphine einen Dreizack.











Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

meine Webseite : www.rinifoto.ch/

Basler Brunnen 28 Aug 2018 16:33 #6

Liebe Erica,
Der schöne Brunnen steht an der Waisenhausmauer auf dem Rheinweg
Man übersieht ihn gerne, weil der Blick zum Rhein anziehender ist als die Strasse
Danke herzlichst für den (Jungbrunnen)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Basler Brunnen 28 Aug 2018 16:36 #7

Hallo Heinz,
Deine ausführliche Information zu diesem Brunnen ist hochinteressant.
Herzlichen Dank dafür – Wir freuen uns auf den baldigen „Nächsten“

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von reni.

Basler Brunnen 28 Aug 2018 18:52 #8

Interessant Heinz. Delphine in der Art wie sie hier dargestellt sind, waren Anfangs neunzehnten Jahrhunderts grosse Mode. In Bern gibt es mehrere. Gleiche und ähnliche habe ich auch in Frankreich gesehen. Gelegentlich werde ich das genauer untersuchen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Basler Brunnen 29 Aug 2018 00:06 #9

Hat das eventuell mit den französischen Titeln Dauphin und Delphine etwas zu tun?

Das waren doch königliche Titel für die französischen Tronfolger, wenn ich richtig erinnere. Aber diesen Teil der Geschichte haben wir an der Schule nicht so tief studieren müssen, da kam eher Napolon zum Zuge.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von rinifoto.

Basler Brunnen 29 Aug 2018 16:33 #10

Brunnen an der Waisenhausmauer







Danke, Erica, für Dein Bild. Ja, dieser Brunnen befindet sich am oberen Rheinweg im Kleinbasel. Der Künstler ist Rudolf Müller. Der Brunnen ist seit 1920 in Betrieb. Auf dem Brunnentrog werden tanzende Figuren dargestellt. Das Wasser strömt aus dem Mund eines steinernen Mädchenkopfes, der direkt an der Mauer des Waisenhauses angebracht ist.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

meine Webseite : www.rinifoto.ch/
Letzte Änderung: von rinifoto.

Basler Brunnen 31 Aug 2018 09:47 #11

Deine bewegten Bilder, lieber Heinz, sind faszinierend! Mach weiter so.
Liebe Grüsse
WillY

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mein Fotoalbum im Web: www.fotocommuni...ogelsang/519774

Basler Brunnen 04 Sep 2018 12:25 #12

Bei den BASLER BRUNNEN sollte man, allen voran, unseren lieben, kleinen Basiliskenbrunnen nennen, denn ihm kann man in unserer Stadt 28 Mal begegnen. Unscheinbar, aber immer präsent, und zwar nicht nur für die Menschen, sondern auch für die Tiere, in diesem Fall hauptsächlich "kleine Hunde". Ein Schäferhund kann seinen Durst gut im oberen, grösseren Becken löschen, und auch mittelgrosse Hunde können das. Aber kleine "Bodesuri", wie der Basler kleinen Hunden auch gerne sagt, die können das nicht. Und daher hat die Stadt, als sie diese Brunnen aufstellte, auch an sie gedacht. Unten, in Bodennähe, ist eine kleine Schale angebracht, dort kann auch ein Hündchen seinen Durst stillen.




Ich weiss, dass manche Leute diese Basiliskenbrünneli fast lächerlich finden, aber sie haben auch ihre ganz bestimmte Funktion. Als ich noch zur Schule ging, in den fernen Zwanziger- und Dreissigerjahren, löschten wir Schulkinder im Sommer oft unser Verlangen nach Wasser an einem solch kleinen Brunnen. Um an einen Monumentalbrunnen ran zu kommen, wäre es oft ein weiter Weg gewesen. Ein Basiliskenbrünneli war meist in der Nähe.


Und was auch angenehm und praktisch ist, das Wasser dieser Brunnen kann man unbesorgt trinken - es ist bestes Trinkwasser, überall in der Stadt. Und da Trinken, besonders im letrzten Sommer, eine unübersehbare Wichtigkeit hatte, konnte niemand in Basel sich über mangelnde Trinkgelegenheiten beschweren...........


Ich glaube, dass keine andere Schweizer Stadt so viele Brunnen hat wie Basel. Auf der Suche danach könnte man fast verzweifeln, denn viele sind klein, fast unscheinbar, aber immer haben sie einen Bezug zum Betrachter, wollen ihm etwas mitteilen. Und versteckt sind auch oft, aber sie sind da und machen mit ihrer Präsenz manche Strasse, kleinen Platz, oder sonst eine romantische Ecke heimelig und liebenswert.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von rinifoto. Begründung: Danke für den Beitrag

Basler Brunnen 08 Sep 2018 15:32 #13

Danke, Erica, für Deinen Beitrag über die Basilisken Brunnen. Ich werde fotografisch einige sammeln und sie dan hier zeigen. Zuerst kümmere ich mich um die grossen Brunnen von Basel.

Zschokke Brunnen

Der Zschokke Brunnen befindet sich Ecke St. Albangraben / Dufourstrasse (beim Kunstmuseum) und wurde vom Künstler Alexander Zschokke erbaut. Der Brunnen ist seit 1935 (Brunnen unterer Teil) und 1941 (Figur/Brunnen komplett) in Betrieb.



In Basel gibt es einige Brunnen, von denen niemand weiss, wer sie überhaupt geschaffen oder entworfen hat. Um einem "Vergessen" des Namens des Erschaffers zuvorzukommen, hat man diesen Brunnen nach seinem Erschaffer benannt.



Auf dem Brunnenrand sind drei Wasserspeier angebracht. In der Mitte befindet sich eine Bronzeschale, in der mehrere nicht sichtbare Wasserspeiern angebracht sind, auf der ein eiserner Sockel steht. An diesem hat es zahlreiche Tier- und Menschenfiguren, aus deren Mäulern Wasser spritzt.



Auf dem Sockel stehen drei männliche Gestalten aus verschiedenen Lebensabschnitten. Der junge Mann blickt in die Weite der Welt am Rhein, der einte, der Flöte spielt und ein bisschen verträumt in die Welt schaut, ist altersmässig an der Pubertätsgrenze einzustufen. Beim dritten Mann handelt es sich um einen alten Mann, dessen Haupt mit Lorbeeren gekrönt ist.






Der Brunnen mit dem 80 cm hohen Rand fasst 50'000 Liter Wasser. Die Bronzeschale oben hat einen Durchmesser von vier Metern und ist die grösste je in der Schweiz am Stück gegossene Schale. Das Becken unten hat einen Durchmesser von neun Metern und wurde aus Beton gegossen. Zusätzlich wurde es mit Natursteinen umkleidet.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

meine Webseite : www.rinifoto.ch/
Letzte Änderung: von rinifoto.

Basler Brunnen 15 Sep 2018 11:21 #14

Vreneli Brunnen

Der Brunnen befindet sich am Claraplatz / Seite Rebgasse erbaut vom Künstler Wilhelm Gerstel. Der Brunnen ist seit 1954 in Betrieb.



Der Brunnentrog hat nicht weniger wie sechzehn Ecken. Jede zweite Trogwand ist mit einem Bild versehen. Es ist ein steinernes Bilderbuch für Kinder. Die Plastik auf der Brunnensäule zeigt ein Mädchen in Schwarzwäldertracht. Der Brunnen soll im Zeichen menschlicher Hilfe nach dem zweiten Weltkrieg stehen. Die Figur verkörpert das Symbol für karitative Hilfe mit der Blume in ihrer rechten Hand und wurde von der badischen Nachbarschaft gestiftet.



Im Hintergrund befindet sich die Kirche "St. Clara", die aus dem frühen 14. Jahrhundert stammt und seit ihrer Entstehung immer wieder erweitert wurde.





Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

meine Webseite : www.rinifoto.ch/

Basler Brunnen 26 Sep 2018 17:06 #15

Augustiner Brunnen

Danke, Erica, für Deinen Beitrag über die Basilisken. Auch hier tront ein Basilisk auf dem Brunnen.

Dieser Brunnen befindet sich an der Augustinergasse 1 / Rheinsprung (nahe dem Naturhistorischen Museum). Der Brunnen ist seit 1837 (Brunnstock) und seit 1846 an diesem Platz in Betrieb. Seit 1915 steht er unter Denkmalschutz.





1468 erscheint bereits ein "Augustinergassebrunnen" in den Akten. Dieser wurde 1530 mit einem Brunnstock samt Basilisk, der auf das Basel-Schild hinunterblickt, geschmückt. Er hiess "Alter Augustinerbrunnen" und wurde 1846 durch den heutigen "Augustinerbrunnen" ersetzt. Das Original des Brunnstocks befindet sich im Historischen Museum. Der Brunnen verfügt über einen rechteckigen Trog. Die dunkelrote Säule, aus der ein Wasserspeier ragt, ist mit Engelsköpfen verziert. Die Augustiner waren eine katholische Ordensgemeinschaft, die Ende des 13. Jahrhunderts in Basel lebten.







Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

meine Webseite : www.rinifoto.ch/
Letzte Änderung: von rinifoto.

Basler Brunnen 27 Sep 2018 12:48 #16

Sehr schöne Fotos dieses Brunnens. So nah bin ich dem Basilisken auf diesem Brunnenstock noch nie gekommen. Die Vergrösserung eines Fotos liess mich jedoch schmunzeln, denn es sieht aus, als würde sich der giftige Basler Wappenhalter auf der Brust mit dem Schnabel kratzen. Ob das wohl zur Zeit, als der Brunnen kreiert wurde, so sein mochte? Aber dies ist nur ein kleines persönliches Beobachtungs -Detail von mir. Mir ging einfach durch den Kopf, dass im Mittelalter und auch noch vor unserem modernen Zeiltalter, Ungeziefer gang und gäbe war, Es gab ja damals viel Flöhe, Wanzen, und was es da noch mehr Schönes aufzuzählen gäbe.....

Was mich anregte war, etwas mehr über die Augustiner zu erfahren, denn ich erinnere mich,dass hauptsächlich in den ital.sprechenden Kirchen immer wieder auf diesen Heiligen hingewiesen wurde. Aber dazu will ich in eine andere Rubrik wechseln, um die Brunnen Serie nicht zu unterbrechen. In welche soll ich?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Erica.

Basler Brunnen 04 Okt 2018 09:56 #17

BIZ Brunnen

Der BIZ (Bank für internationalen Zahlungsausgleich) Brunnen befindet sich am Ende der Nauenstrasse in der Nähe des Bahnhofs SBB und schmückt den Eingangsbereich ders Bankgebäudes.








Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

meine Webseite : www.rinifoto.ch/

Basler Brunnen 04 Okt 2018 11:03 #18

Was ich besonders schön finde in unserer Stadt, das ist, neben den vielen Brunnen auch das viele Grün. Soviel Alleen haben wir, so viel Parkanlagen, soviel Orte, wo auf öffentlichem Grund Bäume stehen, Sträucher, kleine Blumenrabatten um einzelne Bäume herum..... Und hauptsächlich alle die kleinen Gärten hinter den Häusern und die unendlich vielen Vorgärten, die immer gut gepflegt werden. Wasser und Grün, das passt sehr gut zusammen und gibt Lebenslust und Freude!

Zurück zu den Brunnen: Auch all die ziemlich kleinen Brunnen, die plötzlich an einer Strassenecke vor einem auftauchen können, gehören dazu. Die kann man unmöglich alle kennen, sie bereichern aber unsere Strassen sehr ausser dass sie auch den Durst löschen können, wie im vergangenen Sommer. Oft sind sie bescheiden und man könnte sie glatt übersehen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Basler Brunnen 04 Okt 2018 11:43 #19

Hier ist so ein kleiner Brunnen. Offiziell heisst er GENIESSER BRUNNEN, aber die Quartier Einwohner hatten ihm sofort einen andern Namen gegeben, nämlich RANZE EDI. Er steht auf der Insel des Kreisels am Neuweilerplatz, auf der Tramhaltestelle des Achtertrams
.


Er ist wirklich klein und unscheinbar, man könnte ihn glatt übersehen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Basler Brunnen 06 Okt 2018 21:01 #20

Der Geniesser Brunnen

Ja, liebe Erica, der Brunnen an der Tramhaltestelle Neubad ist nicht gross, aber eine spezielle Konstruktion. Der Brunnen wurde von Hans Geissberger erschaffen, im Auftrag der Wasserwerke Basel und ist seit 1961 in Betrieb.

Der "Ranzenedi" sitzt auf dem Brunnenrand und lässt, mit aufgekrempelten Hosenbeinen, seine Füsse und Unterschenkel ins Wasser baumeln. Der Kragen ist absichtlich so hoch, um zu verhindern, dass bei Wind Wasser daneben spritzen könnte. Leider ist schon seit einigen Jahren der Wasserdruck nicht mehr genug stark, dass der Strahl bis ins Maul von "Ranzenedi" kommen könnte. Das Wasser gelangt durch die Füsse von "Ranzenedi" wieder in den Trog zurück.

Den Übernamen "Ranzenedi" bekam der Geniesserbrunnen wohl nicht zu unrecht. Ich liess es mir nicht nehmen, den Wasserstrahl, wie früher, ins Maul des Ranzenedi zu leiten. Ist gar nicht so einfach.














Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

meine Webseite : www.rinifoto.ch/
Letzte Änderung: von rinifoto.

Basler Brunnen 09 Okt 2018 01:49 #21

Danke Heinz,

jetzt kann ich diesen komischen kleinen Mann ganz genau studieren, ohne zu schwitzen oder zu frieren. Denn dieses Jahr war es wirklich zu heiss, um sich auf der Traminsel aufzuhalten! Und bald wird es kalt werden.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Basler Brunnen 11 Okt 2018 20:29 #22

Der Affen Brunnen



Er steht auf dem Andreasplatz (Innenhof neben "Hasenburg") und ist seit dem 17. Jahrhundert (seit 1867 an diesem Platz) in Betrieb. Die Erbauer sind Jean Hym 1916 (1. Nachhauung) / Ludwig Stocker 1973 (2. Nachhauung). Der Brunnen ist seit 1915 unter Denkmalschutz.



Bereits im 14. Jahrhundert wird ein Affenbrunnen in Basel erwähnt. Dieser wurde im Jahre 1585 abgebrochen. Ein "neuer" Affe entstand im 17. Jahrhundert. Er trägt neben einem Hut auch ein Hemd und ist gerade am Verspeisen von Trauben. Der Affe wurde 1867 auf den heutigen Affenbrunnen gesetzt.



1916 musste Jean Hym eine Nachbildung von diesem Affen anfertigen, weil das Original ins Historische Museum abgegeben wurde. Bereits 1973 musste der Affe ein weiteres Mal nachgehauen werden. 1974 wurde er mit Mineralfarben bemalt.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

meine Webseite : www.rinifoto.ch/

Basler Brunnen 14 Okt 2018 17:00 #23

Allschwilerplatz Brunnen



Dieser Brunnen steht an der Ecke Allschwilerstrasse / Colmarerstrasse, wurde von Louis Weber erbaut und ist seit 1933 in Betrieb.



Die Bronzeplastik auf der Brunnensäule zeigt ein Mädchen, auf dessen Hand ein Vogel sitzt. Mit seinem Volumen gehört dieser Brunnen zu den grösseren in der Stadt. Die grosszügige Grünfläche, die den Brunnen umgibt, lädt zum Verweilen ein.






Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

meine Webseite : www.rinifoto.ch/
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum